NOMONO. Breaking the monotony.

  

Nomono ist ein junges Interior Design-Label mit großer Leidenschaft für Formen, Farben und die perfekte Geometrie. Der Wunsch nach Ästhetik, Wandelbarkeit und vor allem nach Selbstbestimmung prägt das Profil des Unternehmens. Nomono vereint diese Aspekte in der Realisierung eines vollkommen neuen Designprodukts namens Pattwork. Nomono gibt durch die Größe des Gesamtwerks, die Anzahl der herausnehmbaren Einzelelemente sowie den Farben und Mustern den Rahmen vor, überlässt jedoch die Freiheit, sich auf dieser Basis in fast endlosen Kombinationen sein eigenes Pattwork zusammenzusetzen. Und dieses jederzeit zu verändern.

 

Nomono richtet sich an Kosmopoliten und Designenthusiasten, Kunstinteressierte und Innovationssuchende, Weltenbummler und Interior Lovers. Im Fokus stehen Kreativität und die damit verbundene Abkehr von Eintönigkeit und Konformität. Nicht umsonst leitet sich der Firmenname Nomono von ›no monotony‹ ab.

 

Der kreative Kopf und das Gesicht hinter Nomono ist Ala Toukatli. 2016 gründete er die Plattform in Köln. Einem Studium in Innenarchitektur folgte ein weiteres in Betriebswirtschaft. Nach einigen Jahren als Innenarchitekt ist er als Unternehmensberater, später als leitender Prozessoptimierer weltweit tätig. Aus Liebe an Mustern suchte er bereits als Innenarchitekt in Masterplänen und Grundrissen nach erkennbaren Mustern und nach versteckten Prinzipien, die eine bestimmte Ordnung der Formen, Farben und Materialien vorgeben. Die Faszination für grafische und sich stets wiederholende Muster blieb auch in den Jahren als Unternehmensberater und Prozessoptimierer. Denn auch Unternehmensprozesse und Organisationsstrukturen bilden eigenständige Muster. Es entstand die Idee für Pattwork und die dazugehörige Plattform: Nomono.